Tipps zum Ausmessen

Gut gemessen ist die Voraussetzung damit es hinterher wie angegossen passt, daher hier ein paar Tipps zum Ausmessen.

Bild eines Geländers, dessen Höhe ausgemessen werden soll

Beim Ausmessen kann man eigentlich nicht viel falsch machen, denn es ist bei dem Kunststoffmaterial einfacher als z.B. bei einem Sichtschutz aus Stoff.

Ein Sichtschutz aus Stoff ist grundsätzlich dehnbar (mal mehr mal weniger), da muss man teilweise ein kleineres Format wählen, um ihn später straff spannen zu können.

Dieses "Rätselraten" entfällt bei uns, da der Sichtschutz aus Kunststoff so gut wie nicht dehnbar ist (je nach Format nur wenige Millimeter), daher kann man auch ganz einfach den Bereich ausmessen, in dem der Sichtschutz später montiert werden, bzw. sitzen soll.

Bild einer Balkonecke an der ein Sichtschutz befestigt wird

Wie in unserem Beispiel (siehe Bild oben) erkennbar, wird einfach der Abstand zwischen der oberen Kanten von unten und der unteren Kante von oben gemessen, sollte dabei z.B. 705 mm herauskommen, ist eine Höhe von rund 700 mm ideal.­

Der angefertigte Sichtschutz passt in dem Falle perfekt und deckt exakt den gewünschten Bereich ab.

Bei der Länge verfahren Sie genauso, da messen Sie dann einfach von der Innenkante links bis zur Innenkante rechts und schon haben Sie die passende Länge für Ihren Sichtschutz.

Abbildung eines Balkones bei dem ein Sichtschutz zwischen den Streben geschlängelt ist

Wenn Sie vorhaben, z.B. den Sichtschutz durch vertikale Streben zu "schlängeln" (siehe Bild links), werden Sie etwas mehr Länge benötigen.

In dem Falle empfehlen wir Ihnen sich einfach ein Stück Schnur (oder auch etwas Garn aus der Nähkiste) zu nehmen, dieses einmal durch die Streben zu ziehen und die benötigte Länge anschliessend abzumessen.


Logo garten.sichtschutz.org
KW 38 - Dienstag, 19. September 2017
Zuletzt gelesen: Sichtschutz Organisation | Tipps zum Ausmessen | Der Flammtest | Referenzen | Die Verarbeitung
©copyright 2009 by garten.sichtschutz.org - all rights reserved.